Schreckbichl
Lagrein DOC

9,90 

Schreckbichl Colternzio, Südtirol

Rebsorte Lagrein

Klassischer Roter aus Südtirol

Artikelnummer: WRI05616 Kategorien: , Schlüsselworte: , , ,
   

Beschreibung

Eine autochthone Rebe Südtirols; dunkles Granatrot mit violetten Tönen. Duft nach Veilchen, schwarzen Beeren, ein Hauch von Schokolade, intensiv würzige Aromen. Kräftiger Ansatz am Gaumen, gut strukturierte Gerbstoffe mit sortentypischer Säure, Aromen von Waldbeeren und Kirsche im Nachhall. Er zeichnet sich insbesondere durch seine edle Finesse und sein unvergleichbares Bukett aus, welches schon so manchen Weinkenner verführt hat. Der Lagrein zählt zu den Perlen der Südtiroler Rotweine. Alterungspotenzial: 2 – 4 Jahre.

Vielseitiger Begleiter der Südtiroler Küche. Ideal zu Speck (roher Schinken) und rohen Wurstwaren vor allem aber zu gebratenem roten Fleisch und Wild. Serviertemperatur: 16° C.

Marke

Schreckbichl / Colterenzio

Nicht erst Erzherzog Sigismund, der im 15. Jahrhundert auf Schloss Sigmundskron residierte, schätzte den Schreckbichler Wein. Bereits um 15 v. Chr. ließ sich ein römischer Siedler namens Cornelius auf einem nahe gelegenen Bichl (mundartlich für Hügel) nieder und legte mit seinem Weingut Cornelianum aus dem sich später der Name Girlan ableitete die Wurzeln der Schreckbichler Weinkultur.

Tradition verpflichtet auch zu mutigen Entscheidungen. Im Jahr 1960 gründeten 28 Weinbauern aus dem kleinen Ortsteil Schreckbichl in Girlan bei Eppan die Kellereigenossenschaft Schreckbichl. Weitere Höfe in- und außerhalb von Girlan schlossen sich an. Heute bewirtschaften fast 300 Mitglieder 300 Hektar der besten Weinberglagen der Gegend.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Schreckbichl
Lagrein DOC“